Fasching

Wenn du am Wochenende einen über tust, dann schaust du, dass du optisch möglichst stark in den Abend startest, um auch um 3 Uhr in der Früh noch einigermaßen auszuschauen. Einmal alle drei Jahre ist das anders...

... denn einmal alle drei Jahre darf man schon um 3 Uhr nachmittags lustig ausschauen. Genannt wird das ganze "Fasching". In anderen Orten in der Umgebung wird derartiges durch traditionelle Darbietungen verkompliziert. Dort wird das ganze dann "Blochziehen" oder "Schemenlaufen" genannt, hat aber im Endeffekt genau dasselbe Ziel: schon um 3 Uhr nachmittags lustig auszuschauen! 

Und eines soll an dieser Stelle schon einmal erwähnt werden: wir ziehen nicht nur einen Baum, sondern eine ganze Bretterburg durchs Dorf. Dabei verzichten wir sogar stilecht auf Bereifung. Und wenn du als Pfundser beim Fasching mit deiner Bretterburg stecken bleibts, holst du eben ein zweites Zugfahrzeug.

Nachdem die Wagen durch Pfunds gezogen wurden, werden dann am Ensplatz die Pfundser durch den Kakao gezogen. Da kann man einmal in drei Jahren das sagen, was man immer schon sagen wollte. Da kann man dann zum Beispiel in einer Sprechblase was Lustiges über die Schützen schreiben. Sonst wird dir so etwas als Gast-Autor immer aus dem Artikel herauszensiert, aber im Fasching darf man das!